RATIONALE
WELT
SOZIALE
WELT
EMOTIONALE
WELT
INNERE
BILDER

WELT
SINN
WELT

5-WELTEN-MODELL®

KREATIVITÄT in der Bewältigung von Wandel.

SICHERHEIT im Umgang mit komplexen Situationen.

NACHHALTIGKEIT bei der Gestaltung von Zukunft.

Unsere Angebote:

RATIONALE WELT

Die Welt des Vernünftigen

  • Der Vernünftige versucht die Welt durch Struktur, Zahlen, Daten und Fakten planbar und vorhersehbar zu machen. Logik und Vernunft stehen im Vordergrund. Besonnenheit und Korrektheit prägen Grundhaltung und Einstellung.
  • In der Welt des Vernünftigen – in der RATIONALEN WELT – werden Projekte auf ihre realistische Umsetzung überprüft.
  • Die notwendigen Rahmenbedingungen und Strukturen für Wandel werden geschaffen. Fakten helfen zur Überprüfung und geben mehr Sicherheit für die Umsetzung.
  • Risiken werden abgeschätzt und Szenarien durchgespielt. Es kann aber auch sein, dass neue Ideen durch zu viel Vernunft nicht „abheben“ können.
    • Folgende Merkmale können auftreten:

      Im Unternehmen ...

      • Probleme werden mit Verstand gelöst
      • Strategien werden über das Budget abgebildet

      Im Team ...

      • Projekte werden genau geplant
      • Wir überlassen nichts dem Zufall

      Bei sich selbst ...

      • Die Vernunft ist mir ein wichtiger Aspekt
      • Entscheidungen werden sachlich begründet

SOZIALE WELT

Die Welt des Kooperativen

  • Der Kooperative kommt mit anderen Menschen und mit sich selbst gut in Beziehung. Er hat Empathie und die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. Es fällt ihm leicht Kooperationen zu knüpfen.
  • In der Welt des Kooperativen – der SOZIALEN WELT – führen wir wertschätzend Dialog.
  • Diese Welt beinhaltet die Fähigkeit, sich für andere zu interessieren und das Wohl anderer im Auge zu behalten.
  • Es ist die Welt der Zusammenarbeit. Wir versuchen Projekte und Vorhaben im Team zu realisieren. Auf der individuellen Ebene bauen wir Beziehung zu uns selbst auf.
    • Folgende Merkmale können auftreten:

      Im Unternehmen ...

      • Zusammenarbeit über Bereiche funktioniert
      • Auf Unterschiedlichkeit nehmen wir Rücksicht

      Im Team ...

      • Wir führen Dialog auf gleicher Ebene
      • Ich fühle mich im Team verstanden

      Bei sich selbst...

      • Ich vermeide Ungerechtigkeiten.
      • Ich versetzte mich gut in andere hinein

EMOTIONALE WELT

Die Welt des Leidenschaftlichen

  • Der Leidenschaftliche kann seine Gefühle beschreiben und zeigen. Er ist bereit sich Konflikten zu stellen, Neues auszuprobieren und flexibel auf Unwägbarkeiten zu reagieren.
  • In der Welt des Leidenschaftlichen – der EMOTIONALEN WELT – werden innere Bilder mit Emotionen verknüpft. Verantwortung für den eigenen Wandel wird übernommen.
  • Die Leidenschaft für die Umsetzung entsteht. Hier wird das Müssen in das Wollen gewandelt. Die EMOTIONALE WELT ist der Transformator zwischen der SINN WELT und der RATIONALEN WELT.
  • Ideen und Visionen bekommen die notwendige Inspiration. Sie manifestieren sich und werden in den Handlungsritualen sichtbar.
    • Folgende Merkmale können auftreten:

      Im Unternehmen ...

      • Visionen werden mit Leidenschaft umgesetzt
      • Ereignisse werden im Unternehmen „spürbar“

      Im Team ...

      • Begeisterung zur Zielerreichung ist vorhanden
      • Krisen bringen uns in Beziehung

      Bei sich selbst...

      • Leidenschaft beherrscht mein Leben
      • Ich nutze meine Gefühle als Kraftquelle

INNERE BILDER WELT

Die Welt des Visionärs

  • Der Visionär kommt mit seinen eigenen und kollektiven inneren Bildern in Beziehung und kann daraus die Zukunft aktiv gestalten. Die Intuition und das Unbewusste helfen dabei Zukunftsbilder zu entwickeln.
  • In der Welt des Visionärs – in der INNEREN BILDER WELT – werden Ideen, Träume und neue Vorstellungen hervorgebracht und hinderliche Energien transformiert.
  • Unbewusstes und Intuition werden wahrgenommen. Die INNERE BILDER WELT ist das Tor zur SINN WELT und zu tiefer liegenden Kräften und Ressourcen.
  • Die Begegnungen mit den inneren Bildern sind sehr aufschlussreich und heilsam. Sie geben Bestätigung für ein gewisses „Bauchgefühl“ und bringen Klarheit und Entschlossenheit.
    • Folgende Merkmale können auftreten:

      Im Unternehmen ...

      • Die Organisation hat ein Bild der Zukunft
      • Neue Ideen werden aktiv gefördert

      Im Team ...

      • Das Team hat eine klare Richtung
      • Gemeinsame Ziele sind vorhanden

      Bei sich selbst...

      • Meine inneren Bilder sind mir wichtig
      • Ich kann die Zukunft aktiv gestalten

SINN WELT

Die Welt des Selbstbestimmten

  • Der Selbstbestimmte führt ein eigenverantwortliches Leben, das er als sinnvoll erachtet. Sinnvoll erscheint ihm sein Leben dann, wenn es seiner Wertvorstellung entspricht und an Bedeutung gewinnt.
  • Er versteht es, die täglichen Handlungen in Einklang mit den inneren Bildern zu bringen.
  • In der Welt des Selbstbestimmten – der SINN WELT – werden Werte hinterfragt. Es werden Identitäten geklärt und mit Hilfe der INNEREN BILDER WELT gewandelt.
  • Autonomie und selbstständiges Arbeiten als Unternehmenskultur sind eine gute Voraussetzung für Sinnerfüllung am Arbeitsplatz. Strategien oder Projekte machen Sinn, weil sie einem dem „großen Ganzen“ näher bringen.
    • Folgende Merkmale können auftreten:

      Im Unternehmen ...

      • Gelebte Werte sind uns wichtig
      • Bei Veränderungen ist die Sinnfrage geklärt

      Im Team ...

      • Die Erreichung der Ziele gelingt leicht
      • Krisen werden zu wertvollen Erfahrungen

      Bei sich selbst...

      • Ich kenne mein Lebensmotto
      • Meine persönlichen Werte sind klar